Kayser - KFZ Meisterwerkstatt

Wir schrauben Sie glücklich!

Telefon: 0421-529393 - Fax: 0421-529390, 
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 8:00 - 17:00 Uhr
Pausenzeiten: 10:00 Uhr - 10:30 Uhr und 13:00 Uhr - 13:45 Uhr
28197 Bremen - Am Gaswerk 33
 

Kayser - KFZ Meisterwerkstatt

Wir schrauben Sie glücklich!

Telefon: 0421-529393 - Fax: 0421-529390, 
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 8:00 - 17:00 Uhr
Pausenzeiten: 10:00 Uhr - 10:30 Uhr und 13:00 Uhr - 13:45 Uhr
28197 Bremen - Am Gaswerk 3
 

Kayser Blog

Wir schrauben Sie glücklich...

und schreiben darüber!

 

 

 

Die Legende ist zurück!

Mittwoch, 22 März 2017.

Die Legende ist zurück!

Sie ist wieder da: die legendäre Werkstattparty!
Präsentiert von den Abfahrern und Kayser-KFZ (früher Entenladen).
Immer wieder wurden wir angesprochen: "Wann macht Ihr denn mal wieder so ne geile Entenladen-Party?" - Jetzt ist es soweit.

Freitag vor Pfingsten geht´s los mit, Pfingstsamstag geht´s dann weiter. Mit Livebands, DJs, gutem Futter und reichlich Getränken.

Wer schon mal da war, weiß: allein die Deko und die Atmosphäre lohnt einen Besuch. Die ganze Werkstatt und der große Hof werden mit einbezogen und aufwendig umgestaltet. Bar, Tanzfläche, Sofaecken…nichts fehlt und nichts erinnert an unsere eigentliche Werkstatt.

Also kommt und sorgt dafür, dass auch diese Party legendär wird!

Schatz, das Taxi ist da!

Montag, 25 August 2014.

Schatz, das Taxi ist da!

Ein Hingucker der besonderen Art ist diese BMW Isetta, die ihre Besitzer mit mit einem leuchtenden Taxi-Schild ausgestattet haben.
Das ist jedoch nicht nur als Gag gemeint, sondern dient auch der besseren Sichtbarkeit bei Nachtfahrten. Ein original Taxameter aus früheren Zeiten rundet das Gesamtbild ab und begeistert die Zuschauer auf zahlreichen Oldtimer-Rallyes.

Kasten-Traum

Montag, 18 August 2014.

Kasten-Traum

Mit dieser wunderschönen Kasten-Ente AK400 hat sich unsere Kundin einen Traum erfüllt.
Anfängliche Motorprobleme konnten wir schon lösen und jetzt geht die hübsche Kiste wieder ab Herbst in die Halle für eine zweite „Hätschel-Runde“, wie ihre Besitzerin das nennt. Einige Kinken in der Restaurierung müssen ausgebügelt werden und natürlich bekommt sie auch eine Hohlraum- und Unterbodenkonservierung mit Mike Sander´s Fett.
Wir freuen uns schon auf die beiden.

Blitzbesuch

Montag, 11 August 2014.

Blitzbesuch

Eigentlich sollte der von unserm Kunden gerade frisch erworbene OPEL RECORD 1700 mit Baujahr ´61 nur schnell die Hauptuntersuchung und ein Oldtimergutachten bekommen…
Doch dann erwiesen sich die vom Verkäufer als „ganz neu“ angepriesenen Bremsen als nahezu fahruntauglich und so wurde ein längerer Werkstattbesuch daraus – sehr zur Freude unsere Kunden und der Kollegen.
Viele hatten genau zu diesem Modell immer wieder Anekdoten zu erzählen, gab es doch reichlich Opel Records im Deutschland der 60er. Nur wenige haben überlebt und diesem sehr schönen Exemplar in Hawaii-Blau ist die Aufmerksamkeit auf Deutschlands Straßen in Zukunft gewiss.

Dschungel-Dyane

Donnerstag, 12 Juni 2014.

Dschungel-Dyane

Da steht sie nun und grinst ein wenig schief in die Gegend.
Nach jahrelangem Schlaf hinter der Werkstatt-Halle wurde die Kasten-Dyane heute etwas unsanft aus Ihrem Efeuschlaf geweckt, freigeschnitten und ins Licht geschoben.

Noch ein paar Tage darf sie sich erholen und dann wird sie als Bastelobjekt ein neues Zuhause beziehen.
Bis dahin freuen sich unsere Kunden über Efeureste, Patina und ihr charmantes Grinsen– wir auch.

Schellen-Kunstwerk

Dienstag, 20 Mai 2014.

Schellen-Kunstwerk

Die große Pappe unter dem Fahrzeug ließ schon nichts Gutes ahnen.

Und den ehrenwerten Versuch unseres Kunden, die Hochdruckleitung zur Niveauregulierung des 123er Krankenwagens zu flicken, erinnerte eher an eine Requisite aus einem Mad Max-Film. Immerhin 22 (!) Schlauchschellen, die einen doppelt gezogenen Schlauch dicht halten sollten, wurden hier verbaut – so konnte der Kunde den Benz wenigstens zur Werkstatt retten. Da für diese Baureihe auch nicht mehr alle Teile zu bekommen sind, mussten sich unsere Schrauber aus dem Kayser-Fundus bedienen und sich ein paar Tricks einfallen lassen.

Jetzt tropft nichts mehr und der Benz schaukelt wieder mit Niveau. So soll es sein!

Schrauber unter der Erde

Mittwoch, 07 Mai 2014.

Schrauber unter der Erde

Was machen Glücklich-Schrauber an einem freien, sonnigen Tag? Richtig: Sie gehen in den Untergrund und genießen kulturelle Bildung.

So geschehen vor einigen Tagen, als Andreas Calic von StattReisen Bremen die Kayser-Truppe samt Anhang in die Bremer Unterwelten führte. Los ging´s beim „Roten Elefanten“, einem Kolonialdenkmal hinter dem Hauptbahnhof, von dem sicher kaum einer weiß, dass es unter dem Elefanten einen richtigen Altarraum gibt. Irgendwie gruselig, aber auch toll und faszinierend.
Die Truppe zog weiter zu den Bunkeranlagen in den Wallanlagen, in die Katakomben der Liebfrauenkirche (das „Knokenhus“) und in den Keller der ehemaligen jüdischen Synagoge im Schnorr, auf der inzwischen ein modernes Gebäude gebaut wurde.
Gespickt mit kurzweiligen Anekdoten zu vielen Plätzen und Orten, die nicht nur für die Neu-Bremer spannend waren, war es wirklich eine Statt(d)führung der besonderen Art. Danke Andreas für diesen tollen Nachmittag! Wir haben viel gelernt, viel gelacht und anschließend gab´s auch noch das eine oder andere Heiß- und Kaltgetränk.
Alles wurde übrigens aus der „Kaffeekasse“ gezahlt, die unsere netten Kunden immer mal wieder mit Anerkennungs-Euros füllen. Ihr seht: Jeder Cent ist gut angelegt!

Graue Eminenz auf Messebesuch

Freitag, 31 Januar 2014.

Graue Eminenz auf Messebesuch

In jeder Senioren-Residenz gibt es ihn: den oder die Älteste(n), von dem alle mit Ehrfurcht sprechen.

Diese graue Eminenz aus dem Jahr 1957 ist jedenfalls die bisher älteste Ente, die wir hier „behandeln“ durften. Sie bekam von uns eine technische und optische Frischzellenkur, damit sie an diesem Wochenende auf der Classic-Motorshow in Bremen das eine oder andere Herz brechen kann. Natürlich ist dieser 2CV ganz stilecht mit Minimalbestuhlung im Camping-Look und einem recht übersichtlichen Cockpit ausgestattet. Aber jeder Schrauber, der schon mal verzweifelt mit einem Laptop in einer High-Tech-Limo gelegen hat weiß: Was nicht dran ist, kann auch nicht kaputt gehen. Und so beindruckt diese charmante Enten-Dame die meisten Betrachter, ebenso wie unser Schönling aus Monat Oktober 2013, mit schlichter Eleganz und Überlebenswillen.
Wer sie auf der Classic-Motorshow (Achtung: Pflichttermin!!) trifft, möge ihr bitte sanft die Flügel tätscheln und ihr schöne Grüße vom Kayser-Team bestellen.

Frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr

Donnerstag, 19 Dezember 2013.

Frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr

Wir sind dann mal weg…

Dieses Jahr gönnen wir uns zwei ganze Wochen Betriebsferien und schließen die Werkstatt vom 23.12.2013 bis zum 03.01.2014. Ab Montag den 06.01.2014 sind wir in alter Frische wieder für unsere Kunden da und freuen uns schon auf Sie!

Wir wünschen allen Kunden, Geschäftspartnern und Freunden ein wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest und ein glückliches Jahr 2014!

Wald weg!

Donnerstag, 05 Dezember 2013.

Wald weg!

Wer unsere Werkstatt kennt, weiß wie schön wir hier “hausen”:

Hinter den Gleisen, am Ende der Straße und umgeben von vielen hohen Bäumen. So oft es geht, sitzen wir draußen, genießen die Sonne, das Vogelgezwitscher und das Rauschen der Bäume…
Vorbei!
Anfang der Woche hat Stadtgrün tüchtig abgeräumt und der Anblick, der sich uns jetzt bietet, ist mehr als traurig. Die, zum Teil riesigen, Pappeln mußten leider gefällt werden, da sie eine Gefahr darstellten. Gut, wir wollen das mal glauben! Aber plötzlich haben wir freien Blick auf die benachbarten Fabrikhallen, auf die Bahn, die vorbeifährt und das einmalige “Fast-wie-auf-dem-Land-Gefühl” ist leider weg.

Schlicht und schön – 2CV von 1960

Dienstag, 29 Oktober 2013.

Schlicht und schön – 2CV von 1960

Der Schönling des Monats Oktober ist nicht der schnellste, aber ausgesprochen hübsch und ein echter “Halsverdreher”.

Wer hier nicht guckt, hat kein Herz für altes Blech!
Diese wunderschöne und sehr gut restaurierte “Wellblech-Ente” aus dem Jahr 1960 begeistert uns in Zeitalter “Abstandswarner und Regensensor” mit eben jener Schlichtheit, die für eine Fortbewegung völlig ausreicht.
Mit seinen 12 PS ist dieses Modell jedoch nichts für schwache Nerven, denn leider ist die Toleranz für ältere Fahrzeuge nicht bei allen Verkehrsteilnehmern naturgegeben. Ein Problem, dass Old- und Youngtimerbesitzer mit nicht so PS-starken Motoren nur allzu gut kennen.

A star was born!

Montag, 30 September 2013.

A star was born!

Tolle Darsteller, ein spannender Plot und eine absolut geniale Kameraführung – Das alles bietet der Kurz-Film “Sonnenflecken”!
Und mittendrin: ER! Unser Firmen-Lada 2104.
Wir wussten ja schon immer, dass unter seiner irgend-was-wie-rot-oder-so-Lackhaut echte Starqualitäten stecken.
Beim Casting gab er alles und überzeugt das Film-Team mit seinem zeitlosen Ost-Charme. Kompliment an die Maske, die ihn perfekt herausgeputzt …äh… geschlammt hat.

Die Film-Handlung wird vom Team wie folgt beschrieben: “Der Film spielt in einer post-apokalyptischen Welt, in der wir einem Mann auf seinem verzweifelten Weg folgen, dass einzig Wichtige zu sichern, sein Überleben.”

Na, neugierig geworden? Dann gleich den Film unter Vimeo anschauen.
Mehr zu dem Projekt gibt´s auch hier.

Viel Spaß!
PS: Unser Lada freut sich immer über Fan-Besuch!

(un)artige Kunden

Freitag, 27 September 2013.

(un)artige Kunden

Meistens sind es ja außergewöhnliche Kundenfahrzeuge, die hier ihren gebührenden Platz eingeräumt bekommen.
Heute ist es unser Kunde Horst Pohl, dessen Cartoons uns begeistern und die wir hier unbedingt präsentieren müssen. Unter “Pohls Unarten” veröffentlicht der ARTist witzige und bissige Cartoons nicht nur rund um´s Auto. Wer mehr wissen will, wird hier fündig.

Zu Besuch: Porsche 356

Donnerstag, 19 September 2013.

Zu Besuch: Porsche 356

Was für Augen – was für Kurven!

Der Ur-Porsche 356 Baujahr 1965 zu Besuch…und jeder kommen sofort auf den Hof geflitzt. Dieser Wagen zieht magisch an und alle Blicke auf sich. So einen möchte man (oder frau) soooo gerne mal fahren? Keine Problem, denn er kann gemietet werden. Wer sich also diesen Sportwagentraum oder einen andern tollen Klassiker ausleihen möchte, sollte sich unbedingt an Herrn Korb von Miet-Klassiker wenden. Mehr Infos und Preise gibt´s hier.

Zu Besuch: T2 Bulli

Donnerstag, 12 September 2013.

Zu Besuch: T2 Bulli

Busfahren kann so schön sein!

Und dieses wunderschöne T2-Wohnmobil Baujahr ´78 ist es einfach wert, hier gezeigt zu werden. Der tolle Zustand und die Farbe machen an einem Bremer Herbsttag einfach Laune.
Eigentlich gehört dieses Auto nur vor eine Strandkulisse, die wir leider auf dem Hof nicht so schnell bieten konnten. Aber wir sind sicher, dass er bald wieder in seinen natürlichen Lebensraum zurückkehrt.